Erdbebensicherheit, Bautechnische Sicherheit

Erdbebenüberprüfung,Erdbebenüberprüfung Aarau,Erdbebenüberprüfung Aargau,Erdbebenüberprüfung Schweiz,Erdbebenuntersuchung,Risikobeurteilung Erdbeben,Erdbeben Aarau,Erdbeben Aargau,Erdbebenrisikobeurteilung,Beurteilung Bauwerkbestand ,Erdbebenrisiko Infrastruktur,Beurteilung Erdbeben,Verletzbarkeitsanalyse Erdbeben,Verletzbarkeit,Fragility,Seismic fragility,Erdbebenprüfung,Erdbebenüberprüfung,Tragsicherheitsanalyse,Tragsicherheit Gebäude,Probabilistische Analyse,Einwirkungen auf Gebäude,Gebäude Einwirkung Nutzlast,Gebäude Einwirkung Schnee,Gebäude Einwirkung Wind,Korreferent Erbebenschutz,Korreferat Erbeben,Bauteilrisiken,Bauteilrisiko,Risikobauteil,Bauherrenunterstützung Erdbeben,Erdbebenstrategie,Notfallplanung Erdbeben,Einstellhalle Durchstanzen,Durchstanzen,Massnahmeneffizienz,Rettungskosten,Merkblatt SIA 2018,SIA 269SIA 269/8,Kritische Infrastrukturen Erdbeben,Störfallvorsorge Erdbeben,Kosten Nutzen Erdbeben,Erdbebenschutz

Leistungen der Risk&Safety AG

  • Erdbebenüberprüfungen
  • Erdbebenrisikobeurteilung von Bauten, Bauwerksbeständen und Infrastrukturen sowie Risikominderungsstrategien
  • Überprüfung / Planung der Erdbebensicherheit bei sekundären Bauteilen, Installationen und Einrichtungen (SBIE)
  • Notfallmanagement-Konzepte für den Fall Erdbeben
  • Probabilistische Tragsicherheitsanalysen und Aktualisierung von Widerständen (Festigkeiten etc.) und Einwirkungen (Nutzlasten, Wind, Schnee etc.)
  • Überprüfung der Tragsicherheit von Bauwerken, insbesondere Überprüfung der Durchstanzsicherheit bei Flachdecken
  • Erdbebenrisikobeurteilung von Betrieben sowie Unterstützung Risikoreduktion
  • GIS-basierte Gefährdungsanalyse für Gebäudeportfolios

Ansprechsperson: Nicholas Keller-Rordorf

Projektbeispiele

Überprüfung Sicherheitsniveau von Steinschlagschutzgalerien

Rieiertobel Steinschlaggalerie GR

Tiefbauamt Graubünden 2021-2023

Steinschlagschutzgalerien spielen für die Sicherheit der Verkehrswege im alpinen Raum eine wichtige Rolle. In der Norm SIA 261/1:2020 bzw. ASTRA-Richtlinie 12006 wird festgelegt, wie die Anprallkraft auf den Steinschlagschutzgalerien in Form von einer Ersatzkraft ermittelt wird. Es handelt sich dabei um ein pragmatisches Vorgehen. Das Vorgehen hat den Nachteil, dass die abgeschätzte Ersatzkraft in der Regel zu konservativ ist. Für die Ermittlung der Steinschlageinwirkung auf die Galerie wurde nun ein probabilistisches Vorgehen angewendet. Basierend auf den Angaben des Geologen und unter Verwendung von Sturzbahnsimulationen wurde in Zusammenarbeit mit Basler&Hofmann AG ein probabilistisches Steinschlageinwirkungsmodell entwickelt.

Aktualisierung der Schneelast eines Einkaufszentrums

Allco AG, 2020
Die Aktualisierung der Schneelast erfolgte nach Vorgaben der Norm SIA 269 und basierte auf Messdaten der diversen Messstationen der Meteoschweiz

Privacy Policy Settings